Koordinierungs- und Interventionsstelle
gegen häusliche Gewalt
und Stalking (KIS)

Informationsveranstaltungen und Fortbildungen bietet die KIS zu folgenden Themen an:

  • Häusliche Gewalt – Ursachen, Ausmaß, Formen und Folgen
  • Häusliche Gewalt – Erkennen und Handeln – Rechtliche und andere Möglichkeiten zum Schutz vor häuslicher Gewalt
  • Beratung und Krisenintervention in Fällen häuslicher Gewalt
  • Das Konzept Empowerment in der sozialen Arbeit mit von Gewalt betroffenen Frauen
  • Die Situation von Kindern im Kontext traumatisierender Gewalterfahrungen in der Familie
  • Schulprävention zum Thema „Häusliche Gewalt“
  • Stalking – Begriffsbestimmung, Begehungsweisen, Stalker*innentypen, Handlungs- und rechtliche Möglichkeiten für Betroffene“
  • Vorgehen in Hochrisikofällen
  • Beratung und Krisenintervention in Fällen von Stalking
  • Fallbesprechungen und kollegiale Beratung in Fällen von häuslicher Gewalt und / oder Stalking
  • Entwicklung / Geschichte der Anti-Gewaltarbeit in Sachsen und der ehemaligen DDR
  • Aufbau und Pflege von institutionsübergreifenden Kooperationen und Netzwerken

Fortbildungsangebote richten sich an

  • Polizist*innen
  • Sozialarbeiter*innen und Familientherapeut*innen
  • Fachkräfte aus der Jugend- und Familienhilfe
  • Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen, Ärzt*innen und Psychotherpeut*innen
  • pädagogische Fachkräfte
  • Jurist*innen
  • Student*innen der Sozialarbeit, Erziehungs- und Rechtswissenschaften, Medizin, Psychologie
  • alle an den Themen „Häusliche Gewalt“ und „Stalking“ Interessierte

Bei Interesse wenden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail an die Mitarbeiterinnen der KIS. Nach Möglichkeit kommen diese auch auf Wunsch in Ihre Einrichtung.